Aktuelles
Unsere Anliegen & Ziele
Publikationen
Kernsätze
Medien
Vorstand
Mitglied werden
Feedback
Spenden
Links

  Medien



Teuer, unsozial, planwirtschaftlich – die ACE sagt Nein zum Energiegesetz

Bern, 10. April 2017 - Die „Arbeitsgruppe Christen und Energie“ empfiehlt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, am 21. Mai 2017 das Energiegesetz abzulehnen, weil es teuer, unsozial und planwirtschaftlich ist.

Medienmitteilung

 

 





Medienmitteilung der ACE zur Atomausstiegsinitiative vom 27. November 2016

Bern, 17. Oktober 2016 - Die „Arbeitsgruppe Christen und Energie“ empfiehlt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, am 27. November 2016 die Atomausstiegsinitiative abzulehnen. Denn diese zielt in eine falsche Richtung und trägt den Bedürfnissen dieser Welt zu wenig Rechnung. Sie ist zudem unehrlich und schädlich.

Medienmitteilung






ACE gegen Initiative «Grüne Wirtschaft»
Das Ideale und das Reale miteinander in Einklang bring

Bern, 30. August 2016 – Die Initiative «Grüne Wirtschaft» verlangt, dass die Schweiz den Ressourcenverbrauch bis 2050 massiv reduziert wird, um die Umwelt zu schützen und zu erhalten. Drastische Einschnitte in die Lebensführung der Bevölkerung sind zu erwarten, damit dieses Ziel erreicht werden kann. Die ACE lehnt die Vorlage als einseitig ab.

Mehr




Interview mit ACE-Präsident Stefan Burkhard

Juni 2013 - Stefan Burkhard im Interview mit der reformierten Presse über Atheismus, Wissenschaft, Religion, Politik und seine Tätigkeit für die ACE.

Zum Interview






Medienmitteilung der ACE zur Energiestrategie 2050 des Bundes

1. Februar 2013 - Ihre Meinung hat die ACE im Rahmen einer Vernehmlassungsantwort zum Ausdruck gebracht.

Zur Medienmitteilung
 






Interview vom Präsident ACE Stefan Burkhard im ideaSpektrum

März 2012 - Die Zeitschrift ideaSpektrum publizierte ein Interview mit Stefan Burkhard, Präsident Arbeitsgruppe Christen und Energie.

Zum Artikel
 






Artikel in der Weltwoche

15. März 2012 - Die Weltwoche zitierte die "Arbeitsgruppe Christen und Energie" in einem Beitrag.                                                                                             

Zum Artikel